Zur Übersicht

November 2019

von Simone Keil (Kommentare: 1)

Schon die Widmung vorn im Buch klingt verheißungs- und liebevoll zugleich, wie ein zärtliches Versprechen: „Für Neda. Alles nur, um Dich zum Lachen zu bringen. Nur dafür.“

von Peter Schäfer (Kommentare: 2)

Nun geht es ans andere Ende von Australien. Die letzte Etappe unserer Rundreise in Down Under läuten wir in Brisbane ein.

von Peter Schäfer (Kommentare: 0)

Von Fishermen's Wharf Markets versprechen wir uns ein bisschen was wie das Pier 36 in San Francisco. Es bleibt bei Erwartungen. Und ein Pier ist nicht das Einzige, was es hier nicht gibt.

von Peter Schäfer (Kommentare: 2)

Nach einigen Wochen Natur und viel Landschaft strahlt die Skyline von Adelaide aus der Ferne etwas mondänes aus.

von Kochmaus (Kommentare: 0)

Vielleicht kuckt die Rote ja dauernd so verliebt, weil sie sich einen Grauen geschnappt hat. Der Sache muss man auf den Grund gehen. Es freut mich, meine neue Verlobung bekanntzugeben.

von Simone Keil (Kommentare: 1)

Die größte Menschenansammlung begegnete uns wahrscheinlich auf der Fähre nach Känguru-Island. Mehr wurden es nicht mehr.

von Peter Schäfer (Kommentare: 1)

Auf der Fähre nach Kangaroo Island fahren deutlich mehr Schafe als Menschen mit. Wir sind verunsichert. Was haben wir fern von hier - noch in der Heimat - gebucht?

von Simone Keil (Kommentare: 4)

Kangaroo Island. Nomen est Omen? Oder leere Versprechung? Die einzigen Kängurus bisher trafen wir am Strassenrand. Liegend und in einem sehr schlechten Zustand.

von Kochmaus (Kommentare: 0)

Am 18.11. erhielt Kochmaus Antwort vom Zoo von Singapur. In der Post lag der erste Klon einer Kochschürze und eine saftige Rechnung. Kochmaus hat Klärungsbedarf.

von Peter Schäfer (Kommentare: 2)

In Europa ist die Reise nach Süden verbunden mit der Hoffnung auf höhere Temperaturen. Hier ist es umgekehrt. Nach 40 Grad in Zentral-Australien, freuen wir uns nun auf die halbe Hitze.

von Peter Schäfer (Kommentare: 0)

... tönt es aus dem Handy, das uns mit deutschsprachiger Navigation durch Australien leitet. Eine akustisch-phonetische Herausforderung. Neben Aussie-Englisch und Aborigines Dialekt, die nächste Sprachbarriere.

von Simone Keil (Kommentare: 1)

Der Ehemann, Reiseleiter und selbsternannte Chefredakteur hat so ein „Touristendings“ gebucht.

von Peter Schäfer (Kommentare: 2)

Einigen ist er seit Menschengedenken ein Heiliger Ort. Für viele andere war er über 100 Jahre lang nicht mehr als eine weitere Sehenswürdigkeit, die man mit Füssen (be)treten konnte.

von Peter Schäfer (Kommentare: 6)

Schonend garen bei 40 Grad. Da wird jedes Fleisch weich und zart. Die Haut knusprig wie Pergamentpapier.

von Kochmaus (Kommentare: 2)

Juhu! Ein Wunsch ging in Erfüllung. Das Mäuse-Didscheriedings ist da!

von Peter Schäfer (Kommentare: 2)

Für den kommenden Akt wird das Bühnenbild erneut komplett ausgetauscht.
Grün-blau wird zu rot-braun.

von Kochmaus (Kommentare: 0)

Es gibt Institutionen, auf die ist einfach Verlass. Der Zoo von Singapur hat alles gegeben, um Kochmaus im Kampf gegen das Aussterben zu unterstützen. Heute kam das Antwortschreiben auf Kochmaus´ Gesuch vom 8. 11. 2019.

von Peter Schäfer (Kommentare: 2)

Auf dem Kakadu Highway geht es in ein Land, dessen Fläche in etwa so gross ist wie die von Hessen. Wir hatten keine richtige Vorstellung von dem, was uns hier erwarten würde.

von Kochmaus (Kommentare: 0)

Wieviel Frösche muss man eigentlich küssen, bis es nach Prinz schmeckt?

von Simone Keil (Kommentare: 0)

Auf der menschenleeren Straße zwischen Darwin und dem Kakadu-Nationalpark geraten wir in eine Baustelle. „Reduce speed please!“ werden wir freundlich gebeten und fahren langsam weiter.

von Peter Schäfer (Kommentare: 6)

Der Wasserstand der Yellow Waters unterschreitet bald die 50 cm-Marke. Dann fährt hier kein Boot mehr. Und selbst die Krokodile tippeln zu Fuß zur Arbeit.

von Simone Keil (Kommentare: 0)

Bungalow sehr gemütlich, schönes Bad mit Dusche, Wasserkocher und Kaffee vorhanden, Waschmaschinen, Trockner, zwei Pools mit Badewannentemperaturen, nächtlicher Geräuschpegel unglaublich. Erinnerte ein bisschen an DIE VÖGEL oder Blair Witch Project...

 

von Peter Schäfer (Kommentare: 1)

Die vor dem Jahr 2000 Geborenen werden sich noch erinnern: Es gab einst Telefone mit Schnur. Deren Mobilität war exakt so lang wie die Strippe, an der der Hörer hing.

von Peter Schäfer (Kommentare: 5)

So weit wie von Berlin nach Hamburg ist in etwa die Strecke, die wir zurücklegen müssen, um die Cooinda Lodge inmitten des Kakadu National Parks zu erreichen.

von Peter Schäfer (Kommentare: 3)

Darwin ist alles mögliche. Nur nicht schön. Irgendwie hingeklatscht, in den subtropischen Norden des Kontinents.

von Peter Schäfer (Kommentare: 0)

Richard Branson gehört zu erfolgreichsten und populärsten Geschäftsmännern unserer Zeit. Er hat sich auch als Abenteurer einen Ruf gemacht. Unter anderem betreibt er die Fluglinie, mit der wir von Perth nach Darwin fliegen.

von Kochmaus (Kommentare: 3)

Kochmäuse lieben Musik. Zu Hause und unterwegs. Und in Australien wartet dieses wunderbare Ditscheriedings auf Naturtalente.

von Peter Schäfer (Kommentare: 0)

Perth liegt nicht direkt am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus fast sehen.

von Simone Keil (Kommentare: 8)

Am ersten Tag in Australien wollten wir es gemächlich angehen lassen, bißchen Gegend erkunden, rumbummeln, spazieren. Und wieder kam alles ganz anders:

von Simone Keil (Kommentare: 0)

Nach fünf Stunden Flug kommt der westaustralische Küstenstreifen in Sicht. Langgezogene Strände begrüßen mich. First time for me.

von Peter Schäfer (Kommentare: 1)

Der Stadtstaat war ideal zum einlaufen und aufwärmen. Unser nächster Stop ist fünf Flugstunden entfernt. Die westaustralische Stadt Perth.

von Kochmaus (Kommentare: 5)

„Könnt Ihr mir mal ein paar Singapur-Dollar leihen?“

von Peter Schäfer (Kommentare: 2)

Fruchtig und aromatisch schmeckt das Mischgetränk und macht der Stadt, deren Namen es trägt, alle Ehre.

von Kochmaus (Kommentare: 0)

Wir Kochmäuse werden bedroht. Vom Aussterben. Jemand muss was dagegen tun.

von Peter Schäfer (Kommentare: 7)

Tradition versus Moderne. Spiritualität versus Technologie. Individuum versus Gemeinschaft.

von Kochmaus (Kommentare: 1)

Zu Hause war Dunkel und Regen. Hier ist auch dunkel. Und Regen. Und mir ist total warm.

von Peter Schäfer (Kommentare: 1)

Diesmal über Warschau. Nicht Frankfurt, München, Amsterdam oder Zürich. Zum ersten Mal über Polen.

von Peter Schäfer (Kommentare: 0)

3 Monate auf Reisen. 3 Monate! Das hört sich an wie ein halbes Leben. Sind aber auch nur 12 Wochen.

von Peter Schäfer (Kommentare: 4)

Gen Osten. Abstecher nach Süden. Äquator. Wendekreis des Steinbocks. Wüste. Wasser. Inseln. Neue Welt. Alte Welt. Fertig.

von Simone Keil (Kommentare: 9)

„Kannst Du mal die Koffer runterholen?“
„Jetzt schon?!“