Zur Übersicht

Tili Wiru Tjuta Nyakutjaku

von (Kommentare: 1)

Blick auf viele schöne Lichter

Der Ehemann, Reiseleiter und selbsternannte Chefredakteur hat so ein „Touristendings“ gebucht. Wir steigen am Abend also in den vors Hotel rollenden Reisebus ein und werden zu einer Anhöhe gefahren, wo wir den Uluru in einiger Entfernung liegen sehen wie einen schlafenden Riesen. Es gibt Getränke, eisgekühlt, und vornehme kleine Häppchen werden gereicht. Ehe ich mich versehe, habe ich allen Ernstes einen kleinen Kanguru-Burger in der Hand! Schmeckt aber gar nicht so übel!

Die Gesellschaft wartet auf die Dämmerung, die sich langsam herabsenkt. Neben mir sitzt eine Dame, die aussieht wie die Königin von England. Sie schaut auch - genau wie ich - not amüsed zu einer Gruppe junger Leute hinüber, die laut kreischend vor ihren Handys posieren. Der Guide erklärt kurz etwas zum Schauspiel, das sich hier gleich bieten wird, und erwähnt auch, dass wir zu Gast auf heiligem Land der Aboriginals sind. Die lärmende Gruppe stört das nicht. Sie steigen über die Absperrungen und grinsen dämlich in ihre Kameras. Die Königin von England und ich schütteln vereint den Kopf

Und dann, als hätte jemand ein Tuch fallen lassen, fangen unten im Tal unzählige winzige Lichter an zu glühen, langsam, wie Atem aus der Erde. Der Berg im Hintergrund ist nur noch als Silhouette zu sehen. Die Lichter unter uns bilden einen leuchtenden Teppich, so weit das Auge reicht. Da verschlägt es auch dem letzten Instagrammer die Sprache für ein paar wunderbare Momente.

Als würde die Wüste atmen, hebt und senkt sich der Teppich aus Farben, den wir nun vorsichtig betreten dürfen. Sprachlos wandern wir durch den Blumengarten aus Lichtern, die in der Dunkelheit vom kaum merklichen Wind bewegt werden.

Das „Field of Light“ des international bekannten Künstlers Bruce Munro, dessen spektakulären Lichtspielereien uns schon in Darwin begegnet sind, wurde hier an Uluru von der örtlichen Gemeinde passenderweise Tili Wiru Tjuta Nyakutjaku genannt - was „Blick auf viele schöne Lichter“ im lokalen Pitjantjatjara bedeutet.

 

Zurück

Kommentare

Kommentar von Steffen |

wunderschön :-)
ich beneide dich um den tollen Reiseleiter der dir solch unvergessliche Momente schenkt
habt weiter viel Spaß und Danke für die schönen Reiseberichte

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 1.