Zur Übersicht

Von Männern und Mäusen #9

von (Kommentare: 0)

HANSEATIC/KABINE 624 – INNEN/NACHT

Die Nacht vor der Ausschiffung. Der Graue starrt trübsinnig auf den gepackten Koffer.

Kochmaus macht sich an der Minibar zu schaffen, holt eine Flasche Champagner und zwei Gläser heraus und stellt sie auf den Tisch.

Kochmaus: Los, wir knacken den Schampus.

Der Graue: Nee, lass mal.

Kochmaus: Du stehst doch sonst immer ganz vorne, wenn es was abzustauben gibt.

Der Graue: Was soll das denn heißen? Mir ist jetzt einfach nicht nach feiern zumute.

Kochmaus: Was passt Dir denn schon wieder nicht? Ich hatte jedenfalls ne super Zeit.

Der Graue: Eben. Hatte. Das ist genau jetzt vorbei. Wie kann man denn da fröhlich sein? Hast Du mal die Nachrichten gelesen, was zu Hause los ist?

Kochmaus: Ach, du immer mit deiner Schwarzmalerei. Wieso hast Du überhaupt diese Fahrt mitgemacht?

Der Graue: Wieso nicht?

Kochmaus: Wir hätten einen Felsen rammen können. Im Sturm untergehen. Piraten. Hai-Alarm. Seeluft-Allergie.

Der Graue: Hätten. Haben wir aber nicht.

Kochmaus: Na also! Was weißt du denn schon, was morgen passiert? Jetzt ist jetzt. Wir sind hier. Und die Puffbrause ist schön kalt. Lass uns anstossen.

Kochmaus macht die Flasche auf und giesst ein. Die beiden stoßen an. Kochmaus grinst übers ganze Gesicht. Der Graue nicht.

Kochmaus: Komm schon. Immer positiv denken. Für jeden brennt irgendwo ein Licht. Sogar für dich. Auch in der Hölle.

Der Graue (genervt): Jetzt lass mal gut sein. Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich.

Kochmaus: Prost Käpt´n Graubär!

Der Graue: Prost Mausielle!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 6.