Zur Übersicht

Ungestört genießen

von (Kommentare: 2)

Liebe Adventianer und Adventianerinnen,

heute habe ich ein paar Kalorienregeln für Euch mitgebracht. Wenn Ihr die beherzigt und verinnerlicht, ist Euer Seelenfrieden beim Verzehr der gestern vorgestellten Köstlichkeiten gesichert. Egal wie sehr Euch heimliche Mitesser und Fressfeinde darum beneiden.

Am besten lernt Ihr sie auswendig. Oder Ihr hängt sie dahin, wo Ihr Euch am meisten aufhaltet: an den Kühlschrank.

• Wenn du etwas isst und keiner sieht es, dann hat es keine Kalorien. Denn Kalorien sind auch unsichtbar. Logisch.

• Wenn du eine Light-Limonade trinkst und dazu einen Schokoweihnachtsmann isst, dann werden die Kalorien in der Schokolade von der Light-Limonade restlos weggespült.

• Essen, welches zu medizinischen Zwecken eingenommen wird, z.B. heiße Schokolade, Rotwein oder Cognac zur Beruhigung, Eierlikör wegen der Eier oder Glühwein zum Erwärmen zählt als „Medizin“ und hat keine Kalorien.

• Essen, welches als ein Teil des Unterhaltungsprogramms verzehrt wird (Popcorn, Erdnüsse, Cola, Schokolade oder Marzipankartoffeln), z.B. beim Videoschauen oder beim Fernsehen, enthält keine Kalorien, da es ja nicht als Nahrung aufgenommen wird, sondern nur als Teil der Unterhaltung.
(In bestimmten fernsehprogrammabhängigen Fällen dient Essen auch der Beruhigung -> siehe vorhergehender Paragraph -> medizinischer Zweck.)

• Kuchenstücke oder Gebäck enthalten keine Kalorien, wenn sie gebrochen und Stück für Stück verzehrt werden, weil das Fett verdampft, wenn es aufgebrochen wird.

• Alles, was von Messern, aus Töpfen oder von Löffeln geleckt wird, während man Essen zubereitet, enthält keine Kalorien, weil es ja Teil der Essenszubereitung ist oder der Reinigung dient. (Reinigung = Arbeit = erhöhter Kalorienverbrauch)

• Essen mit der gleichen Farbe hat auch den gleichen Kaloriengehalt (z.B. Tomaten und Erdbeermarmelade, Kohlrabi und weiße Schokolade, Gurke und grüne Gummibärchen, Kartoffeln und Eierlikör, Stangensellerie und Marzipan, Möhren und Orangentrüffelpralinen).

• Speisen, die eingefroren sind (oder waren), enthalten keine Kalorien, da Kalorien eine Wärmeeinheit sind. (Ergo: Süßigkeiten, die man kurz ins Tiefkühlfach legt, sind danach absolut kalorienfrei, da Kalorien, einmal erfroren, nicht wiederbelebt werden können.)

• Esswaren, in denen gesunde Wörter vorkommen, haben automatisch keine Kalorien, da das Gesunde die Kalorien abtötet. Beispiel: Kirschpralinen, Mandelstollen, Eierlikör, Ingwerschokolade, Gemüsepizza.

Wenn Ihr eigene Kalorienregeln habt, die hier nicht aufgeführt wurden, dann schreibt sie doch einfach in die Kommentarfunktion.

Genuß kann doch keine Sünde sein, oder?

Eure Kochmaus

 

Zurück

Kommentare

Kommentar von Die Kleene |

Ich halte es mit der Regel: "Lecker und Viel" Denn was Lecker ist, ist gesund und von Gesundem sollte man viel zu sich nehmen. Logisch oder?

Kommentar von Kochmaus |

Wir verstehen uns, Schwester!

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 7?