Zur Übersicht

Owi lacht

von (Kommentare: 1)

Owi lacht

Auf dem Heimweg vom Kindergarten fallen die ersten Schneeflocken. Das Kind ist begeistert, hüpft aufgeregt hin und her und klatscht in die Hände. Es streckt die Zunge raus, um die Flocken zu fangen und wirbelt mit den Fingern durch das weiße Treiben. Die Mutter hat Mühe, das zappelnde Kind an der Hand zu halten, das plappernd neben ihr herspringt.

„Wir haben heute schon Weihnachtslieder gesungen!“ berichtet das Kind und hüpft wieder.

Die Mutter staunt angemessen und lässt sich vorsingen. Das Kind interpretiert alle drei Strophen von „Stille Nacht“, voller Inbrunst, in einer leicht abgewandelten vereinfachten Lyrik und mit einer deutlich freien Melodie. Passanten lächeln, das Kind singt und trällert laut, die Mutter freut sich, so dass das Kind hingebungsvoll die letzte Strophe beendet und sofort von vorn beginnt. „Stiiiiiiiiiiiiille Nacht, heilige Naaaaaacht, alles schläääääft…..“

Inzwischen sind sie zu Hause angelangt, das Kind packt die Tasche aus. Ein Bild wird zutage befördert, selbstgemalt, mit einem Rand verziert. Stolz legt das Kind das Kunstwerk auf den Tisch.

„Schau mal, heute haben wir gemalt. Ich habe das Weihnachtslied gemalt!“

Die Mutter streicht das Blatt vorsichtig mit der Hand glatt, schaut sich das Bild aufmerksam an und fragt:

„Und wer ist das?“

„Das ist das Jesuskind! Es ist gerade geboren.“ Das Kind zeigt mit seinem kleinen Finger auf die Szenerie.

„Und das?“

„Das sind die Eltern. Sie heißen Heiliges Paar.“

Die Mutter lächelt. „Und das?“

„Das sind die Hirten. Sie haben das mit dem Jesuskind allen weitererzählt.“

Die Mutter lobt den blauen Nachthimmel und die glitzernden Sterne auf dem Bild. „Schön…“ sagt sie, und stupst den kleinen Finger des Kindes über die vielen Engel, die am gemalten Nachthimmel hin und her fliegen.

„Und wer ist das?“, fragt die Mutter, und zeigt auf ein lachendes Gesicht in der Ecke des Bildes.

„Das ist Owi.“

„Owi??“

„Ja natürlich!“, sagt das Kind, als wäre die Mutter schwer von Begriff.

„Owi lacht! Hab ich dir doch die ganze Zeit vorgesungen! Stille Nacht! Heilige Nacht! Gottes Sohn! O wie lacht!“

 

 

Diese Geschichte findet sich neben sieben weiteren in dem Buch "Schließlich ist Weihnachten".

 

Zurück

Kommentare

Kommentar von Problemcousine |

Dieses kleine Weihnachtsbüchlein ist sehr zu empfehlen - Geschichten , wie sie das Leben schreibt .Unterhaltsam, ironisch und den ganzen Weihnachtsrummel nicht allzu ernst nehmend. Ich hab es gerade wieder, aus gegebenem Anlaß aus den Tiefen der Bücherschränke geholt.

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 7.