Zur Übersicht

In aller Munde: Käse gegen Corona

von (Kommentare: 3)

Liebe Fan-Mausgemeinde,

endlich ist sie vorüber, die große Angst. Keine Furcht mehr vor Corona, vor Spritzen, Thrombosen oder Schlaganfall.

In Kooperation mit der Unternehmensverbratung McKochmaus & Co (eingetragenes Warenzeichen) ist es dem Roberta-Kochmaus-Institut gelungen, unter dem Codenamen „Kochdown statt Lockdown“ die Welt vor dem Dauerwegschluss zu bewahren.

Wie wir bereits von Fernsehmachern wissen, lassen sich aus Käse jahrzehntelang tagesfüllende Programme machen. Warum also diesen kostbaren Grundstoff nicht auch zur körperlichen Gesundung nutzen? In geheimen Forschungen, bei denen seit Ausbruch der Pandemie über 1,3 Tonnen Käse aus aller Welt vertestet wurden, ist nun ein bahnbrechender Erfolg erzielt worden: Impfstoffe auf Käsebasis.

Die Käseimpfung ist kinderleicht und muss täglich nur dreimal wiederholt werden. Innere und äußere Anwendungsmethoden sind ebenso unproblematisch wie der Mischkonsum der verschiedenen Impf-Käse.

Ernsthafte Nebenwirkungen treten nicht auf. Vereinzelt kommt es zu Völlegefühl und Verstopfung. Beides kann schnell und einfach mit einem klaren Schnaps (bei Kindern alkoholfrei) gelindert werden.

Wie immer hat das Roberta-Kochmaus-Institut streng auf Nachhaltigkeit und Tierwohl geachtet. Alle Ergebnisse wurden ohne Käse-Igel-Versuche erzielt.

Damit bei der Käseimpfung kein Chaos ausbricht wie zum Sommerschlussverkauf, müssen wir uns aber schön an ein paar Regeln halten. Deswegen gebe ich heute im Namen des RKI folgende, zwingend einzuhaltende Impfreihenfolge bekannt:

1. Kochmäuse und Angehörige
2. Sonstige Mäuse und Nagetiere
3. Mädchen und Frauen
4. Menschen mit Penis
5. Alte weiße Männer

Also, schön mitmachen - und gesund bleiben!

Und nicht vergessen: „Ein kleiner Happs für den Einzelnen. Ein großer Happen für die Menschheit.“

Eure Roberta Kochmaus

Aus dem Käselabor

1,3 Tonnen Versuchskäse bis zum Erfolg.

Impfstoff auf Käsebasis

Impfstoff für unterwegs

Gesundheit aus der Tube. Für innere und äußere Anwendung.

Teilnehmer Prio-Gruppe 5 mit Monatsration Spucknich.

Gruppenimpfungen

Familien können sich auch durch eine gemeinschaftliche Impfung immunisieren.

Kinder und Tiere

Um besonders empfindliche und verängstigte Impfkandidaten zu schonen, empfiehlt sich die Wurf-Impfung. Hierbei wird der Impfstoff aus der Distanz verabreicht. Wichtig ist hier das Überraschungsmoment. Und eine gewisse Treffsicherheit. Immer schön üben!

Alternative zur Wurf-Impfung: der Käse-Lolli

Warnung: Impfstoff ohne Zertifikat

Dringend gewarnt wird vor patentfreiem Impfkäse mit unbekannten, langfristigen Nebenwirkungen.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Problemcousine |

Liebe Kochmaus!
Dürfen Peter und ich denn erst in Priorisierungsgruppe 6 (sex?) uns mit Käse impfen lassen? Hoffentlich fällt Peter unter die Angehörigen von Kochmaus ! Ich bin ja 2x mit dem natürlich nicht so wirksamen Impfstoff von Biontec/Pfizer immunisiert worden. Hilft da die Zweitimpfung mit Brie ontec für die Auffrischung? Wer natürlich nachgedacht hätte (kommt ja selten bei Menschen vor), würde nach einer Lesung einer Veröffentlichung des Beuteltieres schon an die Vielfalt des Käseseinsatzes gedacht haben.( Quelle: M. U. Kling " Die Känguru - Chroniken"). Aber erst Kochmaus entwickelt die Idee weiter ! Chapeau !
Apropos Känguru - ich denke ihr würdet euch gut verstehen. Zumal es ja auch in Berlin lebt. Gruß von der Problemcousine , die hofft, Dich Ende Juni zu treffen.

Kommentar von Kochmaus |

Liebe*r Problemcousin*e,
natürlich kann ein Känguru die Dinge nicht zu Ende denken. Es ist ja nur ein Beuteltier.
Wie wir wissen, sind es Schürzentiere, die auf der Evolutionsleiter ganz oben stehen. Ich konnte also gar nicht anders, als auch in Sachen Impfung den Durchbruch zu schaffen.
Was die Priogruppe 6 betrifft, da bewegen wir uns auf der Ebene von Einzellern und Amöben. Also ganz weit unten. Die verfügen über keine Angehörigen.
Für die Auffrischung eignen sich übrigens alle unsere Käseimpfstoffe.
In diesem Sinne, schön gesund bleiben. Wenigstens bis Ende Juni.
Deine Kochmaus

Kommentar von Problemcousine |

Liebe Kochmaus!
Seit wann sind Gendersternchen in der Konversation mit Priorisierungsgruppe 5 nötig? Laut letzten Umfragen ( natürlich nicht wissenschaftlich verifiziert) sind 65 % aller DEUTSCHEN gegen eine Verschandelung der deutschen Sprache durch diese Faxen. In Gruppe 5 ( alte weiße Männer) sind es laut meinen hochwissenschaftlichen Expertise
( Befragung von vier Menschen mit grauen Haaren, die insgesamt 222 Jahre alt sind und sich körperlich belastet haben: GOLF) sogar 110%, die diesen Kram ablehnen!!!!!
Aber über diese ganze Impfgeschichte können sich ja die Coronies und Du am Ende des Monats trefflich zanken, streiten, Erfahrungen austauschen oder einfach nur einen saufen. Über Deinen Blue Mingo Kumpel sind sich die Coronaschöpferin und ich uns im wesentlichen einig - näheres Ende Juni. Wann wärest Du denn zur Reise nach Sachsen bereit ? Ich muß dem alten Mann ( Priorisierungsgruppe 5) ja genau sagen, wann er bei Euch aufkreuzen soll, um rechtzeitig im Zielort ( leider noch nicht bekannt) anzulanden. Der fährt nämlich nur 130 km /h auf der Autobahn. Er meint , das sei ökologisch i.O. und würde Benzin sparen. Der tickt nicht mehr richtig. Gruß auch an die Rote und den Grauen.

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 2.