Zur Übersicht

Hell gesehen und durchgeblickt

von (Kommentare: 0)

Das große Jahres-Mausoskop

Hallo liebe Traumtänzer und Sternengucker,

„Neues Jahr, neues Glück“, heißt es bei uns Kochmäusen. Das Motto könnt Ihr gerne übernehmen.

Damit Ihr am Jahresende nicht wieder rumjammert, von wegen „Wenn ich das gewusst hätte, dann …“, spendiere ich Euch heute einen Blick auf das, womit Ihr 2021 rechnen müsst. Wenn Ihr schlau seid, macht Ihr was draus. Wenn nicht, ist das auch kein Beinbruch. 2022 heißt es ja auch wieder „Neues Jahr, neues Glück“.

Ich weiß: Ihr habt´s immer gerne ein bisschen kompliziert. Bei Euren unzähligen Sternzeichen weiß schon lange keiner mehr Bescheid. Ihr habt den Überblick über die Zukunft vor Ewigkeiten verloren. Deswegen fantasiert sich in Euren Käseblättern auch jeder ein anderes Horrorskop zusammen.

Bei uns ist das zum Glück anders: „Hellsichtigkeit und Durchblick“ stehen in Mausepotanien bereits in der Grundschule auf dem Lehrplan. Wir lernen von Kindesbeinen an, was in Wolkenkuckucksheim los ist. Das erklärt auch, warum wir Kochmäuse Euch immer so weit voraus sind.

Wir haben zwei Mauskreiszeichen, die unser aller Schicksal vorbestimmen: die Große Kochmaus und die Kleine Kochmaus.

2021 steht wieder im Zeichen der Großen Kochmaus. Für uns heißt das: Alles wird super! Und: Kochmäuse sind wieder mal Everybodys Darling. Tja, was will man mehr? Damit kommt man nicht nur in Mausepotanien gut über die Runden.

2021 - das Jahr der Großen Kochmaus

Heute verrate ich Euch, wie sich die Sterne 2021 auf Euer Dasein auswirken. Vielleicht hat das Schicksal auch für Euch was dabei.

Am mausepotanischen Nachthimmel befindet sich gleich zu Beginn des Jahres die Kochmütze mit dem äußeren Rand in der Nähe ihres Aszendenten, dem Käse-Igel, während die Nasenspitze zur Jahresmitte eine Verbindung mit der Milchschnittenstrasse eingeht. Diese Konstellation wiederholt sich nur alle 174 Jahre. Ihr könnt Euch also auf Einiges gefasst machen.

Allgemein
Das Jahr bringt die Leichtigkeit des Seins zurück. Entdecke die Kraft des Nein-Sagens. Nein zu schlechter Gesellschaft. Nein zu schlechtem Essen. Nein zu schlechten Filmen. Nein zu schlechten Büchern. Vor allem aber Nein zu schlechter Laune. Vorsicht: gute Laune ist ansteckend. Auch weiterhin schön Mund- und Nasenschutz mitführen.
Du bist fit, aktiv und verbreitest jede Menge gute Stimmung. Wenn die dunkle Jahreszeit Anderen schon mal an die Nieren geht, bist Du der Sonnenstrahl, der sich und andere wärmt.

Beruf und Erfolg
Du legst einen Blitzstart hin und hast bis 9. Februar schon einen Vorsprung vor der Konkurrenz. Schüchtern war gestern. Du schnappst Dir ein Projekt mit wenig Verantwortung und super Bezahlung. Deine Kollegen werden Dich dafür hassen. Na und? Erfolg braucht keine Rechtfertigung. Und der Erfolgreiche braucht keine Freunde. Er hat ja den Erfolg.
Im August bist Du ein begehrter Ratgeber: Kein Schwein, weiß, wovon Du redest. Alle halten Dich für den absoluten Experten. Schon mal dran gedacht, eine eigene Unternehmensberatung zu gründen?
Im Oktober sieht Dich Dein Chef misstrauisch an. Vielleicht sägst Du ja mal an seinem Stuhl und beförderst Dich selbst.
Mitte bis Ende April gut aufs Geld aufpassen. Nicht mehr ausgeben, als andere Dir leihen. Ab Februar öfter Lotto spielen. Die Erfolgszahlen: 43-12-7-22-39-41-5 (oder so ähnlich).

Gesundheit
Vorsicht vor körperlicher Überanstrengung. Sportverletzungen vermeidest Du, indem Du Sport vermeidest. Ausgenommen Übertragungen im Fernsehen. Dabei unbedingt auf ausgewogene Knabbereien achten. Höchstens 5 verschiedene Süßigkeiten durcheinanderessen. Und nur 3 unterschiedliche Sorten Bier pro Bundesligapartie.

Ab Mai öfter an die frische Luft. Pizza-Bringdienst gegen Pizzeria tauschen. Kulinarisches Highlight: Essen vom Teller statt Pappkarton.Mitte Juli bis Mitte August kommt kurz Hektik auf, weil Du denkst, Du müsstest das Tempo der anderen mitgehen. Wie naiv! Du bist viel stärker, wenn Du statt nur 9 Stunden 14 Stunden pro Tag schläfst.

Der Hochsommer ist ideal für eine Ernährungsumstellung. Vor allem, wenn Du Ärger hast, friss alles in Dich hinein. Tipp: Fett und Zucker sind die reinsten Stimmungsverstärker. In Verbindung mit Alkohol unschlagbar. Ab November zeigt deine Fitnesskurve wieder steil nach oben. Du isst und trinkst alle unter den Tisch und Deine Laune ist top. Glühweinnachten kann kommen.

Liebe
Du freundest Dich gleich zu Anfang des Jahres mit irgendwem an, lernst ihn oder sie kennen, schätzen und lieben. Mitte des Jahres ist gut geeignet für die Verlobung. Hochzeit dann im August. Bis Ende Dezember könnt Ihr wieder getrennt sein und die Scheidung über die Bühne gebracht haben. Und dann fröhlich und ohne Altlasten hinein ins nächste Jahr, wo Du Dich gleich wieder aufs Neue verlieben kannst.
Wenn Du bis Juni noch keine Aussicht hast, unter die Haube zu kommen: Dating-Portal wechseln und auf Verlobung zum Jahreswechsel hoffen. Immer schön proaktiv bleiben. Merke: Nicht immer alles Amor überlassen. In diesem Jahr ist er ein lausiger Bogenschütze.

So, Ihr Lieben, macht was draus!

Wer trotzdem noch persönliche Beratung braucht, meine Nummer finde Ihr unten.

Und nie vergessen: „Zukunft ist, was Du draus machst.“

Eure Nostradamaus

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 1?