Zur Übersicht

Guten Rutsch!

von (Kommentare: 5)

Liebe Familien und liebe Freunde,

liebe Kollegen und Kolleginnen,

liebe Bekannte und Unbekannte,

liebe Leser und Leserinnen von rotundgrau.de

nun geht unsere schöne Reise ins letzte Drittel – dies und der Jahreswechsel sollen uns Anlaß sein, uns heute bei unseren Lesern zu bedanken.

Wir sind total positiv überrascht und sehr gerührt, wie viele von Euch unsere Reise mitverfolgt und uns immer wieder ein motivierendes Feedback gegeben haben - ob nun als Kommentare direkt unter unseren Berichten oder im Kontakt mit uns.

Wir haben so viel erlebt und gesehen, daß es für uns selbst wahrscheinlich jetzt noch unfaßbar ist und wir es erst nach unserer Rückkehr richtig realisieren werden --- und es ist uns immer eine große Freude gewesen, darüber zu schreiben und auch die Fotos mit Euch zu teilen.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns bedanken bei: unseren Familien, die mit großem Interesse „dabei waren“ und mitgelesen haben, meinen lieben Kollegen und Kolleginnen zuhause, die die Stellung halten müssen, unseren zuverlässigen Nachbarn, die sich um unser Zuhause kümmern, und Euch – all unseren Lesern und Mitreisenden!

Wir wünschen Euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2020. Bleibt gesund, plant und macht viele Reisen, bleibt neugierig und weltoffen.

Wir verbringen den Jahreswechsel in Wellington/Neuseeland und wir werden an Euch denken, wenn wir 12 Stunden vor Euch das neue Jahr begrüßen.

Ganz liebe Grüße und dicke Umarmungen

Simone und Peter

(P.S.: Wir haben überhaupt nichts dagegen, wenn Ihr unsere Internetseite weitergeben möchtet – im Gegenteil. Neugierige Neu-Leser sind willkommen!)

 

Zurück

Kommentare

Kommentar von Petra und Michael |

Hallo Ihr Weltreisenden und -entdecker!
Heute auch mal ein Zeichen von uns. Wir haben uns bisher zurückgehalten, was aber nicht heißt, dass wir nicht dabei sind auf Eurer Abenteuerreise.
Es ist kaum zu glauben, dass Ihr nun schon das Bergfest hinter Euch habt. Wir haben die vielen Erlebnisse mit bestaunt und sind fasziniert von den tollen Fotos: Ein dickes Kompliment an den Top-Fotografen!
Und sicher kann man erst nach der Heimkehr anhand der Fotos die ganzen Erlebnisse und Eindrücke verarbeiten und auf sich wirken lassen.
Das geht uns mit unserer Thailandtour ähnlich.

Übrigens Simone, ich wusste gar nicht, dass Du schon seit Jahren dem Wein "verfallen" bist?!
Jedenfalls hast Du bisher immer verlauten lassen, dass Du schon bei einem "Mon Cheri" aufpassen musst, anschließend fröhliche Lieder zu trällern.

Wir dürfen nun noch einige Zeit mit Euch gespannt sein was Ihr noch so alles erleben werdet und haben Euch weiter im Blick.

Euch beiden wünschen wir nun einen sanften Rutsch ins neue Jahr, bleibt gesund und munter!

Es grüßen die Berliner
Petra & Michael (Schaffer)

Kommentar von irina Schefer |

Liebe Simone, lieber Peter,

einen ganz tollen Start ins neue Jahr, eine weiterhin gute, spannende und sichere Reise (es macht total Spaß, euch textlich und bildlich begleiten zu können!!) und ein wundervolles 2020 wünsche euch von Herzen Gitte und Paul. Sagt mal, gibt es in Christchurch eigentlich auch ein Denkmal bezgl. des Anschlags des Rechtsterroristen auf die Moschee dort? Das Denkmal mit den weißen Stühlen finde ich ja total gut, eine echt gelungene Idee. Herzlichst Gitte

Kommentar von Peter |

Liebe Gitte, lieber Paul,
der schreckliche Mordanschlag am 15.März 2019 fand in zwei Moscheen statt, die fast 6 km(!) auseinanderliegen. Wir haben keine der beiden besucht. Von offiziellen Mahnmalen oder ähnlichem haben wir auch nichts erfahren. Möglicherweise hängt das noch mit der zeitlichen Nähe der Morde statt. Der Gerichtsprozess wird Mitte 2020 eröffnet.
Während unseres Aufenthaltes haben wir auch über diese Katastrophe gesprochen und uns gefragt, was es mit einem Ort und seinen Menschen macht, wenn er das Unglück anzuziehen scheint.
Jeder empfindet das sicherlich anders. Für uns war Christchurch aber auch deswegen ein bewegender Aufenthalt, der eine Stimmung erzeugt und hinterlassen hat, die wir mit Worten nur unzureichend beschreiben können.
Lasst uns auf ein friedliches neues Jahr hoffen und darauf, dass sich Hass niemals gegen die Liebe durchsetzen wird.
Fühlt euch umarmt.
Peter

Kommentar von Martina |

Euch auch ein wunderbares magisches Jahr - der Start war ja schon mal toll. Bei dem Namen Picton hatte ich sofort die wunderbaren Bilder vor Augen, als wir 1999 im Januar frühmorgens um 6 entlang des Milford sounds nach Picton gefahren sind. Danke für diese Erinnerungen und weiterhin für euch herrliche Erlebnisse.

Kommentar von Birgit Suchner |

Hach, ich bin ganz gerührt von den netten Worten !! Bei uns geht es morgen in Die Welt, erst auf die Kanaren und dann auf die Kapverden, die wir noch nicht kennen, ich hoffe ich kann weiterhin lesen, auf dem Schiff ist Internet immer schwer...ein tolles letztes Drittel

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 1?