Zur Übersicht

Dschungelbuch Tag #7

von (Kommentare: 1)

Liebes Dschungelbuch,

Du glaubst nicht, wie gut es sich in einem ordentlichen Bett schlafen lässt. Ich hätte garantiert einen neuen Rekord im Tiefschlafen aufgestellt, wenn es nicht irgendwann morgens um 5 an der Tür geklopft hätte.

Erst dachte ich: Zimmerservice! Aber das konnte nicht sein. Frühstück ans Bett hatte ich doch erst für um 10 Uhr bestellt. Also habe ich mich umgedreht und wollte weiterratzen. Aber das Klopfen hörte nicht auf. Wurde sogar lauter.

Irgendwann wurde auch die Rote aus ihrem Schönheitsschlaf gerissen und ist ziemlich energisch zur Tür gestampft.

Draußen stand der Graue und jammerte rum. Die Yogamatte im Fitnessraum wäre Gift für seinen Rücken und die Klimaanlage so kalt, dass eine saftige Lungenentzündung nur noch eine Frage von wenigen Minuten sei und überhaupt, ein Mann in seinem Alter .... Und so weiter und so weiter. Wir kennen das Gejammer von alten weißen Männern.

Die Rote kannte die Platte wohl auch schon und wollte die Tür zuknallen. Aber der Graue muss wohl mit seinen letzten Reflexen, in guter alter Staubsaugerverkäufermanier, ruckzuck eine seiner Quadratlatschen dazwischengeschoben haben. Es gab ein hässliches Geräusch, so wie wenn ein Stuhlbein zerbricht. Aber die Tür ging nicht zu.

Dann hab´ ich nur noch ein wehleidiges Gewimmer und Rumgehumpel gehört, als wenn sich ein dreibeiniger Elefant in der Kabine verirrt hätte.

Das Letzte was ich gehört habe war „Wieso Sofa?“, worauf die Rote zurückgeranzt hat: „Du kannst auch Balkon!“ Dann war endlich Ruhe. Jedenfalls für ein paar Minuten. Dann fing der alte Schnarchsack an, im Traum den Regenwald abzuholzen. Der wird langsam wirklich ein Fall für Greenpeace, so wie er sich aufführt. Einfach nur peinlich.

Ich muss nochmal ein ernstes Wort mit der Roten wechseln. Der Graue muss endlich dauerhaft einer sinnvollen Tätigkeit zugeführt werden. Ich frag mal unten nach. Die brauchen doch immer Leute, die die Ankerkette hochziehen. Da kann er dann auch dauernd die gestreiften Hemden anziehen, von denen die Rote ihm 200 Stück in den Koffer gepackt hat. Wie für einen, der zu lebenslänglich als Matrose beim Kölner Karneval verurteilt wurde.

Wir werden sehen. Die zwei können froh sein, dass sie mich haben.

Morgen geht es weiter.

Bis dann, liebes Dschungelbuch.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Dieter |

Wer hat den Brötchengeber verletzt, ich sehe ein Schallgerät ?

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 3.