Zur Übersicht

Corona-Einbruch verhindert!

von Kochmaus (Kommentare: 1)

Das Roberta-Kochmaus-Institut gibt bekannt:

Dank unermüdlichem Einsatz gelang dem RKI in Halensee am vergangenen Wochenende ein schwerer Schlag gegen einen Corona-Einbruch.

Eine Virulantin und ihr Kind konnten dingfest gemacht werden, als sie auf dem Weg zum Reichstag waren. Während sie für einen kurzen Zwischenstopp in eine Wilmersdorfer Wohnung einbrachen, um dort aufzuproviantieren, wurden sie bei einer Inspektion des privathaushaltlichen Kühlschranks von einem Team der ACE*-Task-Force festgesetzt und isoliert.

*Anti-Corona-Experten

Das anschließende Verhör ergab, dass die Delinquenten als blinde Passagiere vom mecklenburgischen Schwerin aus illegal eingereist waren, in den Süden machten und über Brandenburg ungehindert bis in die Bundeshauptstadt gelangen konnten.

Dieses erschreckende Beispiel zeigt, dass die Intelligenz des Virus in dem Maße zunimmt, wie sie auf der anderen Seite bei Verschwörungsanhängern rasant schrumpelt.

Spätestens bei der dritten Welle erwartet das RKI einen Ansturm von größer und schlauer werdenden Viren, die sich durch Mutation immer raffinierter ausbreiten und neue Wirtshauskörper befallen. Unter Einsatz von bunten Tentakeln täuschen sie dabei gute Laune und Geselligkeit vor.

Einige sind inzwischen so groß, dass sie es nicht mal mehr bis in den menschlichen Körper hinein schaffen. Hier droht bereits Erstickungsgefahr, wenn das Virus in den Mundbereich gelangt.

Das Mutter-Virus schreckt schon heute nicht mehr vor familieninterner Kinderarbeit zurück. Und die perfide Tarnung hinter kuscheliger Strickwolle gibt Hinweise auf zu erwartende Mutationen während der kommenden Wintersaison.

Das RKI fordert die Politik daher auf: Stellen Sie bereits jetzt die Versorgung für Pudelmützen ohne Bommel sicher, um dem Virus jede Möglichkeit zu nehmen, sich als unschuldiges Wollknäuel auf einem wärmenden Kopfschutz festzukletten.

Nach umfassenden Zwangs-Hygienemaßnahmen wird nun die Verbringung der Eindringlinge in den Berliner Zoo vorbereitet.

Leider zeigt sich die Zooverwaltung in dieser Sache bisher überhaupt nicht kooperativ. Die ACE-Task-Force wird daher mit einer verdeckten Operation dafür sorgen müssen, dass in Berliner Kühlschränken schon bald wieder Keimfreiheit herrscht.

Trotzdem gilt auch weiterhin: Immer schön aufpassen. Und Hund und Hase bedecken.

Bussi (natürlich mit Maske)

Euer Roberta-Kochmaus-Institut

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Roya Ahmadi |

Kreuzgefährlich aber sehr niedlich diese Viecher.....