Zur Übersicht

Auf den Spuren der Mickynger #3

von (Kommentare: 1)

Kæra borð dagbók *,

heute muss ich dir von einem Unglück erzählen, dass sich am Ende in großes Glück verwandelte. Alles geschah schneller als ich denken konnte. Und du weißt ja, wie schnell ich denken kann.

Es geschah bei einer Sicherheitsübung. Die ist Pflicht an Bord und muss jeden Tag ausgeführt werden. Im Fall einer akuten Käseknappheit am Buffet muss man sofort eine Rutsche benutzen, die direkt ins unterste Deck des Schiffes führt. Dort befindet sich die Käsekühlkammer.

Wie immer war ich wieder mal die erste an der Rutsche. Mit vollem Karacho bin ich drauf und losgesaust. Dabei wurde ich so schnell, dass ich nicht mehr abbremsen konnte. Irgendeine rass fiðla ** hatte die Rutsche zuvor auf Hochglanz poliert.

Ich wachte in der Krankenstation auf. Verdacht auf Kochmützenfraktur. Absolute Bettruhe. Ich wurde sogar für 3 Minuten in ein künstliches Koma versetzt.

Als ich wieder wach wurde, merkte ich, dass sich etwas verändert hatte. Mein Kopf war irgendwie so leer. Ich konnte plötzlich ganz viel neues Wissen aufzusaugen, das mir bei der Suche nach dem Kässteinzimmer von großem Nutzen sein wird.

Ich vertiefte mich in die Götterwelt der Mickynger, weil ich mit geheimen Hinweisen rechne, die bis tief in die alten Gottheiten führt.

Dann studierte ich die alten Fahrtrouten der Mickynger und Mausinger, lernte sie auswendig und widmete mich schließlich der alten Sprache. In nullkommanix hatte ich den Grundwortschatz von 350.000 Wörtern unter der Mütze.

Als ich nach 25 Minuten aus der Krankenstation entlassen wurde, fühlte ich mich fit, um endlich das alte Geheimnis des Kässteinzimmers zu lüften.

Glaubst Du an Zufälle, liebes Bord Tagebuch? Ich nicht mehr. Kaum ging ich wieder auf Position, spülte mir das Meer eine flaska boð *** an.

Sie enthielt die Botschaft eines meiner geheimen Informanten. Morgen wollen wir uns treffen auf einer kleinen Insel, die kein Schwein kennt. Træna heißt sie. Dort erfahre ich mehr.

Vertu heill **** und bis Morgen.

 

Übersetzung aus dem Mickyngerischen:


*     Liebes Bordtagebuch

**   Arschgeige

***   Flaschenpost

**** Auf Wiedersehen

Zurück

Kommentare

Kommentar von Problemcousine |

Liebe Kochmaus! Normalerweise findet ein Sicherheitstraining vor Abfahrt des Schiffes statt. Unter den besonderen Gegebenheiten der im Notfall gefährdeten Käseversorgung, verstehe ich eine tägliche Übung allerdings. Schüttel dabei aber die Rote und den Grauen ab,wenn Du die Rutsche , das nächste Mal : Vorsichtig, benutzt. Ich fiebere mit Dir mit und hoffe auf ein glückliches Ende für Dich. Pass auf den Schneebesen auf!

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 4.