Zur Übersicht

Am Anfang war die Currywurst

von (Kommentare: 1)

War es Weihnachten? Oder der Geburtstag der Ehefrau? So dicht, wie die beiden Daten aufeinanderfolgen, bringt man da selbst als Ehemann schon mal was durcheinander. Zumal, wenn ihm die Gemahlin des öfteren wie das leibhaftige Christkind erscheint.

Wie auch immer - es geht um ein Geschenk zu einem der beiden Festtage. War es 2021? Oder 2022? Auch hier erweist sich das eigene Gedächtnis als unzureichende Quelle.

Aber auch das ist letztlich egal. Viel wichtiger als das „wann“ ist die Frage nach dem „was“. Was schenkt man einem Menschen, der alles hat und kaum Wünsche äußert? Richtig: einen Schein. Vorzugsweise in harter Währung. Aber nichts wäre unromantischer als Geldgeschenke unter Vermählten. Also doch lieber: Gut-Schein! Das geht immer. Schon seit Kindertagen, wo Abwaschen, Aufräumen, Rasenmähen als große Versprechungen verschenkt und nie eingelöst wurden.

Nicht-Einlösen ist heute natürlich keine Option mehr. Ein Gutschein zwischen Erwachsenen braucht schon etwas mehr Substanz. Was schenkt man nun der geliebten Frau, die alles hat und keine Vegetarierin ist? Genau: eine Currywurst.

Soweit isses bei denen schon? Currywurst?! Als Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk?!! - höre ich die geneigten Leser und Leserinnen aufstöhnen. Und so ähnlich schaut die Frau auch den Chronisten an, als sie den Gutschein aus dem Umschlag zupft.

Doch als sie den Gutschein umdreht, um nachzusehen, ob auf der Rückseite vielleicht noch Pommes und ein Getränk versprochen werden, treten ihr die Tränen in die Augen. Grund sind nicht die Beilagen zur Wurst, sondern vielmehr der versprochene Ort des Verzehrs: Sansibar....

Currywurst unter Palmen, schießt es der Roten durch den Kopf. Afrika. Indischer Ozean. Juhu!

Mit sehr schwerem Herzen muss der Gemahl ein kleines geografisches Missverständnis aufklären. Sansibar, ja. Aber nicht Tansania. Sondern Sansibar, Sylt. Die Enttäuschung sitzt tief, hält aber nicht lange an. Sylt? Das ist doch die Insel der Schönen und der Reichen. Bislang musste es uns reichen, uns schön zu finden. Und nun dürfen wir mit dabei sein.

Dass es noch anderthalb Jahre dauern würde, bis der Gutschein zur Einlösung kommen sollte, war zu dem Zeitpunkt weder der Beschenkten noch dem Schenkenden klar. Aber nun, im September 2023, war es dann endlich soweit.

Die Rote und der Graue machten sich auf den Weg, um Sylt, neben Mallorca der Deutschen beliebteste Insel, endlich ihre Aufwartung zu machen.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Lysette |

Am Anfang war ein Stück Papier von beiden Seiten derartig wunderbar beschrieben, dass der freudvolle Aufschrei der Beschenkten, bis in die Ferne Uckermark zu hören war.
War es 2021 oder 2022?
Egal, Hauptsache das Papierchen sorgt in vielerlei Hinsicht für Genuss!

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 7.